HeuteWochenendekompl. Programm

News

Heute im Programm:

Heute im Programm

LUX - Filmtage im Filmhaus

Sehen Sie sich kostenlos die drei für den LUX-Publikumspreis 2022 nominierten Filme an und werden Sie Teil der größten Filmjury Europas.
Die drei für den LUX-Publikumspreis 2022 nominierten Filme:

Sie können sich für die verschiedenen Filme und die Diskussion bis zum 20. Mai anmelden.
Wichtig: Sie müssen sich für jeden Film und die Diskussion einzeln anmelden. Die Anmeldung erfolgt nach dem „First-come-first-serve“-Prinzip.
Alle weiteren Informationen und die Links zur Anmeldung finden Sie hier auf saarbruecken.de oder auch hier beim Facebook Event.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

CICERO: Sondervorstellung mit Produzentin Katharina Rinderle

Wir freuen uns, dass die Produzentin des Films CICERO - ZWEI LEBEN, EINE BÜHNE am Mittwoch, 25. Mai zu uns kommt um den Film vorzustellen und im anschließenden Publikumsgespräch Ihre Fragen beantwortet. Bereits zu Lebzeiten Roger Ciceros begann sie mit den filmischen Arbeiten als Creator/Autorin und Produzentin.
Die Vorstellung mit der aus Saarbrücken stammenden Katharina Rinderle, die u.a. auch der deutschen OSCAR® Auswahljury für den “Best International Feature Film“ der Academy of Motion Picture Arts and Sciences angehört, beginnt um 19:30 Uhr.
Tickets können ab sofort jederzeit online oder zu den Öffnungszeiten an der Kinokasse gekauft werden.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Psychoanalytiker stellen Filme vor: DAS SCHWEIGEN von Ingmar Bergman am 14.06. um 20.00 Uhr

Der Film "Das Schweigen" von Ingmar Bergman lockte 1964 in Deutschland über 10 Millionen Zuschauer in die Kinos. Die damalige Filmkritik stellte eine religiöse Interpretation in den Mittelpunkt: Sie sah in ihm einen Abschied vom Glauben an den väterlichen Gott. Aus psychoanalytischer Perspektive können wir heute ganz andere Interpretationsmöglichkeiten erschließen, indem wir den Film z.B. aus der Perspektive des ca. 9-jährigen Jungen zu verstehen versuchen, der mit der offen gelebten Sexualität seiner Mutter und dem verdrängten Begehren von deren Schwester konfrontiert ist. Er kann die Sprache der erwachsenen Sexualität nur mühsam entziffern, noch herrscht "Sprachverwirrung zwischen dem Erwachsenen und dem Kind", wie der Psychoanalytiker S. Ferenczi die sexuelle Traumatisierung eines Kindes durch die Konfrontation mit der Sexualität eines Erwachasenen benannt hat.

Dr. A. Gerlach